Spreeblick - eine Welt für sich

SpreeblickSpreeblick ist aus meiner Sicht ein Vorreiter, wenn es um darum geht, verschiedene Sichtweisen unter einen Blog zu bekommen. Verschieden Autoren schreiben für Spreeblick aus ganz unterschiedlichen Bereichen. Es gibt Kategorien, die aber nur auf den 2. Blick auffallen:

Mein Favorit ist Toni Mahoni der mit seiner Rauscherstimme Banalitäten des Alltags wiedergibt. Er ist mittlerweile zum Star der deutschen Podcast-Scene geworden. Mit einer Digitalkamera dreht er in seinem Wohnzimmer kleine Videos, in denen er seine besserwisserischen Geschichten zum besten gibt. Hier ein paar nette Beispiele:

Ich denke klassisch: “Love him or hate him” wat andres jibt et wohl net.

Spreeblick hat aber natürlich noch viel mehr zu bieten. Viele Beiträge bieten sich gerade zu an, von den Lesern kommentiert zu werden. Ein kleiner Beitrag wie Das Assoziale Web bringen sofort Diskussionen (24 Kommentare) in den Blog, die sonst nur in Foren zu finden sind.

Insgesamt würde ich dem Spreeblick das prädikat lesenswert geben.

In diesem Jahr ist Spreeblick mit dem Grimme-Online-Award-2006 Spezial ausgezeichnet worden. Ich denke das ist schon eine große Annerkennung. “Verliehen für kreative Leistung, Gestaltung und Textqualität”.

Dem ist nicht hinzuzufügen…


+ + + + +
5 Sterne von 1 Bewertungen

3 Reaktionen zu “Spreeblick - eine Welt für sich”

  1. Antje

    ..ich schaue nun schon viele Wochen hier immer wieder rein und es kommt nix! Warum - der Anfang war echt gut!

  2. Michael Stahmann

    Danke für die positive Rückmeldung. Das hatte mir bisher gefehlt.
    Ich werde mich am Wochenende mal wieder an einen neuen Beitrag machen…

Einen Kommentar schreiben